Copyright by
Stadt Gladenbach
FeWo Gladenbach

Die Stadt Gladenbach liegt an einem östlichen Ausläufer

des (naturräumlichen) Westerwaldes, der nach seiner zentralen

Stadt Gladenbacher Bergland genannt wird,

im Naturpark Lahn-Dill-Bergland.

In den Gemarkungen der südlichen Stadtteile Weidenhausen,

Erdhausen, Gladenbach und Mornshausen fließt von Westen die

auf dem Gebiet der Gemeinde Bad Endbach entspringende Salzböde

durch das Stadtgebiet und dann östlich weiter in die Gemeinden

Lohra, Fronhausen und Lollar, wo sie bei Odenhausen in die Lahn mündet.

Gladenbach grenzt im Norden an die Gemeinde Dautphetal,

im Nordosten an die Stadt Marburg, im Osten an die Gemeinde Weimar (Lahn),

im Südosten an die Gemeinde Lohra (alle im Landkreis Marburg-Biedenkopf),

im Südwesten an die Gemeinde Bischoffen (Lahn-Dill-Kreis),

sowie im Westen an die Gemeinde Bad Endbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf).

Das Wappen der Stadt zeigt im geteilten Schild:

oben in blau, den wachsenden, dreimal von silber (weiß) und rot geteilten,

golden gekrönten, hessischen Löwen;

unten in grün ein goldenes (gelbes) Schrägkreuz.

Der Löwe versinnbildlicht die frühe Zugehörigkeit zu Hessen, das Schrägkreuz

steht für den Einfluss der Herren von Merenberg vor dieser Zeit.

Am westlichen Stadtrand von Gladenbach befindet sich die Ruine der Burg Blankenstein.

Eine ehemalige Hügelburg                                                            die vermutlich im 12. Jahrhundert

erstmals errichtet wurde.

Ruine Burg Blankenstein Das frühere Gladenbacher Pfarrhaus steht neben der Martinskirche und hat sein Aussehen bis heute nicht verändert. Freizeitbad "Nautlist" in Gladenbach Gladenbacher Kirschenmarkt

Das grüne Herz des Hinterlands

Das evangelische Gemeindehaus in Gladenbach. Die evangelische Kirche in Gladenbach. Das königliche Amtsgericht ist ein prachtvoller Bau in Gladenbach. Haus des Gastes Gladenbach Gladenbach Marktbrunnen  Gladenbacher Marktplatz Home Preise Galerie Ferienwohnung Gladenbach Video FeWo Impressum Belegunsplan Kontakt Gladenbach
Copyright by
Stadt Gladenbach
FeWo Gladenbach

Die Stadt Gladenbach liegt an einem östlichen Ausläufer

des (naturräumlichen) Westerwaldes, der nach seiner zentralen

Stadt Gladenbacher Bergland genannt wird,

im Naturpark Lahn-Dill-Bergland.

In den Gemarkungen der südlichen Stadtteile Weidenhausen,

Erdhausen, Gladenbach und Mornshausen fließt von Westen die

auf dem Gebiet der Gemeinde Bad Endbach entspringende Salzböde

durch das Stadtgebiet und dann östlich weiter in die Gemeinden

Lohra, Fronhausen und Lollar, wo sie bei Odenhausen in die Lahn mündet.

Gladenbach grenzt im Norden an die Gemeinde Dautphetal,

im Nordosten an die Stadt Marburg, im Osten an die Gemeinde Weimar (Lahn),

im Südosten an die Gemeinde Lohra (alle im Landkreis Marburg-Biedenkopf),

im Südwesten an die Gemeinde Bischoffen (Lahn-Dill-Kreis),

sowie im Westen an die Gemeinde Bad Endbach (Landkreis Marburg-Biedenkopf).

Das Wappen der Stadt zeigt im geteilten Schild:

oben in blau, den wachsenden, dreimal von silber (weiß) und rot geteilten,

golden gekrönten, hessischen Löwen;

unten in grün ein goldenes (gelbes) Schrägkreuz.

Der Löwe versinnbildlicht die frühe Zugehörigkeit zu Hessen, das Schrägkreuz

steht für den Einfluss der Herren von Merenberg vor dieser Zeit.

Am westlichen Stadtrand von Gladenbach befindet sich die Ruine der Burg Blankenstein.

Eine ehemalige Hügelburg                                                            die vermutlich im 12. Jahrhundert

erstmals errichtet wurde.

Das frühere Gladenbacher Pfarrhaus steht neben der Martinskirche und hat sein Aussehen bis heute nicht verändert. Freizeitbad "Nautlist" in Gladenbach Gladenbacher Kirschenmarkt

Das grüne Herz des Hinterlands

Das königliche Amtsgericht ist ein prachtvoller Bau in Gladenbach. Haus des Gastes Gladenbach Gladenbach Marktbrunnen Home Preise Galerie Ferienwohnung Gladenbach Gladenbach